Fotogrammetrie

Fotogrammetrie

 

Aufwendig zu dokumentierende komplexe Befunde in archäologischem oder bauhistorischem Kontext können fotogrammetrisch erfasst werden. Dabei wird der Befund in kleinen Ausschnitten mit vermarkten Rasterpunkten digital fotografiert und die Rasterpunkte tachymetrisch erfasst.

Die einzelnen Bilder werden mittels CAD-Programmen entzerrt und zu maßhaltigen Gesamtbefundbildern montiert. Die Fotogrammetrien können ausgedruckt, digitalisiert und als digitale Strichzeichnungen maßstabsgetreu ausgegeben werden.